Der Zwergschnauzer

 

Allgemeines zum Zwergschnauzer

  • Widerristhöhe: 30-35 cm
  • Gewicht: 4-8 kg
  • Fell:  Das Haar besteht aus einer dichten Unterwolle und hartem Deckhaar
  • Farbe: neben schwarzsilber gibt es noch die Farben schwarz, weiß und pfeffer salz
  • Lebenserwartung: ca. 14 Jahre
  • Klassifikation: FCI Gruppe 2: Pinscher und Schnauzer - Molossoide – Schweizer Sennenhunde und andere Rassen (Sektion 1 Pinscher und Schnauzer)

 

Charakter

"Der Zwergschnauzer ist ein wunderbarer kleiner Hund! Er ist niedlich, klein, aktiv und hat Charakter." (Zitat aus Lee Sheehans Buch "Zwergschnauzer") Der Zwergschnauzer ist trotz seiner geringen Größe ein robuster Hund, der sehr anpassungsfähig ist. Egal, ob Sie in einer kleinen Stadtwohnung oder auf einem großen Landsitz leben, ob Sie älter und alleinstehend oder eine Familie mit Kindern sind, der Zwergschnauzer ist sehr ausgeglichen und passt sich an. Diese Anpassungsfähigkeit macht ihn so beliebt. Außerdem war er niemals ein "Modehund", weshalb die Hunderasse als relativ gesund und nicht überzüchtet gilt.

Der Zwergschnauzer ist fröhlich, lustig und wachsam und liebt es, mit seinen Menschen zusammen zu sein.
Der Zwergschnauer kann sowohl temperamentvoll sein, wenn Spaß und Spiel angesagt ist, aber er mag es auch gern ruhig, wenn gerade Ausruhen oder Schlafen angesagt ist. Fremden gegenüber ist er zunächst mißtrauisch.

 

Fragen vor Anschaffung eines Zwergschnauzerwelpen

 

  • Ein Zwergschnauzer lebt ca. 14 Jahre. Sind Sie familiär und wirtschaftlich in der Lage, den Bedürfnissen eines Hundes gerecht zu werden?
  • Der Zwergschnauzer braucht Bewegung, Zuwendung und Beschäftigung. Können Sie täglich – auch bei schlechtem Wetter - mit Ihrem Zwergschnauzer spazieren gehen? Zusätzlich braucht ein Zwergschnauzer kontrollierten Freilauf und ab und zu Kontakt mit Artgenossen. Haben Sie in Ihrer Wohngegend die Möglichkeit zum Freilauf auch mal ohne Leine?
  • Können Sie Ihre Arbeitszeit so einteilen, dass der Hund nicht lange allein bleiben muss? Wollen Sie Ihren Urlaub so planen, dass der Hund mitreisen kann bzw. in einer guten Tierpension untergebracht werden kann?
  • Sind Sie bereit, Futterkosten, Tierarztkosten für die jährlichen Impfungen oder sonstige Erfordernisse, Hundssteuer sowie die Hundehaftpflichtversicherung zu bezahlen?
  • Können Sie sich für die Eingewöhnungszeit des Welpen etwa 3 Wochen Zeit nehmen, an denen Sie Urlaub haben und Ihren Hund den ganzen Tag beaufsichtigen können, sein Vertrauen gewinnen und auf das tägliche Leben in Ihrer Familie vorbereiten?
  • Sind Sie bereit, sich viel Wissen über Hunde anzueignen, welche Bedürfnisse Hunde haben, wie sie kommunizieren und was ihre Körpersprache bedeutet?
  • Ich werde viele Fragen an Sie haben und gebe meine Welpen nur in verantwortungsbewußte und liebevolle Hände ab.

 

Ein Welpe kommt als vollkommenes und perfektes Wesen auf die Welt, das keine Fehler macht, so wie ein einjähriges Baby auch keine Fehler macht. Die Natur hat es so eingerichtet, dass ein junger Hund alles kann, was zum Leben nötig ist. Mit ein paar Wochen schon kann der Welpe trinken, fressen, laufen, seine Geschäftchen erledigen, spielen, mit anderen Lebewesen kommunizieren, alles großartige und nützliche Dinge in einem Hundeleben.

Dann kommt der Mensch mit seinen Erwartungen an heutige Hundehaltung. Man möchte möglichst umweltneutrale Hunde, die herankommen und sich hinsetzen auf Kommando, am Zaun nicht bellen, im Garten keine Löcher buddeln und den Besuch nicht anspringen. Das kann man alles erreichen, aber jeder Hundehalter sollte möglichst viel über die Welt der Hunde lernen, wie sie fühlen, was sie brauchen, um glücklich zu sein, welche Bedürfnisse ein Hund hat, wie man diese Bedürfnisse erfüllen kann und wie man mit dem Hund klar, zuverlässig und souverän kommunizieren kann.

 

Welpenkäufer erhalten meinen Leitfaden mit Informationen zur Haltung, Pflege und Erziehung des Zwergschnauzers von mir sowie kostenlose Trainingsstunden. Ich helfe Ihnen gern dabei, Ihren kleinen Welpen besser zu verstehen und ein verantwortungsvoller Hundeführer zu werden.

 

Hier finden Sie einen Ausschnitt aus meinem Leitfaden. Sie können unten rechts auf Vollbild klicken und dann in Ruhe die Leseprobe lesen.

 

 

Unsere Empfehlungen für Links und Literatur

 

Links:

  • Ich füttere mein Zwergschnauzermädchen mit frischem Fleisch (meist Rind/Geflügel), dieses kaufe ich (gefroren und grob gewolft) bei verschiedenen Anbietern, z. B. Futter-Fundgrube: www.futter-fundgrube.de., Frostfutter: www.frostfutter.de oder Frostfutter Perleberg: www.frostfutter-perleberg.de. Dazu gibt es Quark, Frischkäse, Ei, Öl, Obst und gekochtes Gemüse. Als Trockenfutter (z. B. Frühstück und auf Reisen) füttere ich das hochwertige Platinum: www. Platinum.com, welches 70% Fleisch enthält und im Gegensatz zu anderem Trockenfutter nicht aufquillt.

  • Bürsten, Kamm, Coatking, Schere und ähnliches kaufe ich bei Ehaso: www.ehaso.de/webshop
  • Dachverband Verband für das Deutsche Hundewesen VDH: www.vdh.de
  • Überwachender Zuchtverein Pinscher- und Schnauzer-Klub PSK: www.psk-pinscher-schnauzer.de
  • Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern des Pinscher-Schnauzer-Klub: PSK-Landesgruppe
  • Vielfältige Möglichkeiten zum Informationsaustausch bietet das Schnauzer-Pinscher-Portal: www:schnauzer-portal.de
  • Snautz.de - Der seriöse Tiermarkt für Hunde und Katzen: www.snautz.de
  • Inserate auf Deine Tierwelt für alle Tiere auf www.deine-tierwelt.de

 

Literatur:

  • Brigitte Harries, Renate Jones "Ein Welpe kommt ins Haus"
  • Lee Sheehan "Der Zwergschnauzer"
  • Gudrun Feltmann "Welpentraining mit Gudrun Feltmann: Der gute Start"
  • Michael Grewe und Inez Meyer "Hoffnung auf Freundschaft: Das erste Jahr des Hundes"
  • Kristina Ziemer-Falke,Jörg Ziemer "Welpen Basics"
  • Dr. Bruce Fogle "Hunde richtig erziehen: Schritt für Schritt zum idealen Familienhund"
  • Maike Maja Nowak "Die mit dem Hund tanzt: Tierisch menschliche Geschichten"
  • Maike Maja Nowak "Wanja und die wilden Hunde: Mein Leben in fünf Jahreszeiten"
  • Maike Maja Nowak "Wieviel Mensch braucht ein Hund: Tierisch menschliche Geschichten"

 

Züchter Links:

 

Hier mein Banner zum Mitnehmen:

 

 

Bitte informieren Sie mich, wenn Sie meine Homepage verlinkt haben, damit ich auch Ihren Banner bei mir einfügen kann!

 

  

Hier gibt es gerade Welpen! Schnauzerwelpen pfeffer salz, gew. 6.7.2018, Tel. Roswitha Schwarzkopf 0178 50 55 281

                                    (Die Homepage ist leider noch nicht aktualisiert)

Zwergschnauzer und Mittelschnauzer vom Schwarzkopf

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright Bele Wilcke